Stuttgart, 16.4.2014
Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar
Offenbar – Interreligiöses Kulturfestival
Visuelle Identität

Beratung
Broschüren
Faltblätter
Titelfindung und Text
Markenentwicklung
Plakate
Wortmarke

Ein soziokulturell geführter Dialoge zur Verständigung von Menschen unterschiedlichster Glaubensrichtungen ist ein besonderes Mittel gegenseitiges Bewusstsein zu schaffen. Man versteht sich, man verbringt Zeit miteinander und entwickelt sich zu einer erweiterten Gemeinschaft. Diese Gemeinschaft erzeugt Vertrauen und durchmischt die Kulturen in gesunder und wohltuender Form.

Die Gestaltung ist eine Methode zum symbolhaften Bild, welches durch den Rezipienten erweitert wird. Sie schafft somit eine Begegnungsgrundlage für den Dialog – ist Brücke und Verknüpfung zum gemeinsamen und persönlichen Erleben.

Die interreligiösen Kulturtage Esslingen am Neckar beziehen sich in künstlerischer Ausseinandersetzung auf das Thema Religion und ihre Kultur in drei ausgewählten Glaubensformen: dem Islam, dem Judentum und dem Christentum. Sie schafft ein gemeinsames neues Symbol für die Öffentlichkeit. Durch die Verbindung der Identitäten, ihren Gewohnheiten und Eigenheiten durch das Zusammentreffen der einzelnen Menschen und den daraus enstehenden Begegnungen und Gesprächen wird es erlebbar. Das Zusammenleben erleben – eine Verbindung von Himmel und Erde mit einem Zentrum der Begegnung. Eine tolle Idee.

»Das friedliche Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen religiösen Überzeugungen ist in modernen und vielfältigen Gesellschaften ein großes Anliegen. Begegnungen der Kulturen und Religionen sind zu einem zentralen Thema in den Städten geworden, denn die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft hängt entscheidend davon ab, dass Menschen unterschiedlicher Religionen einander in wechselseitiger Toleranz und Akzeptanz begegnen. Welche Rolle kann die Kultur dabei spielen? Kann die Musik, das Theater, die Kunst, die Literatur oder die Philosophie dazu beitragen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu erkennen? Können sie helfen, den gegenseitigen Respekt zu vergrößern? Können sie gar neue Räume für Begegnungen öffnen? Denn wie trostlos wäre ein Garten, in dem nur eine einzige Pflanze wüchse?!

Mit der Veranstaltungsreihe Offenbar – Interreligiöse Kulturtage Esslingen am Neckar 2014 hat das Kulturamt in Zusammenarbeit mit freien Kultureinrichtungen in der Stadt, Künstlern, Vereinen, Kirchen und Glaubensgemeinschaften ein facettenreiches Programm gestaltet, das den Trialog der Religionen aus sämtlichen künstlerischen Bereichen fokussiert. Gleichzeitig ist die Veranstaltungsreihe der diesjährige Esslinger Beitrag zum Projekt „Garten Eden“ der KulturRegion Stuttgart. Quelle: Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar.«

Kunde: Stadt Esslingen am Neckar, Kulturamt

Dieser Beitrag wurde unter Alle Arbeiten, Grafik-Design, Kunst und Kultur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.